Klassische Moderne in Sanguine und Kohle auf Papier von
Samuel (oft Sam - eigentlich Solomonovich) Granovsky (manchmal Granowsky) 5.10.1882 Yekaterinoslav heute Dnipro Ukraine (damals Zarenreich) - 1942 KZ Auschwitz (Oswiecim Polen)

Das grosse Bild ist nicht bezeichnet, ein typische Aktzeichnung von Granovsky. Sie erwerben ein Meisterwerk der Klassischen Moderne für unter 1000.-! Die über 340 Auktionsresultate für Zeichnungen und Pastelle dieses Künstlers liegen recht stabil in der Preisspanne von 500 - 3000.- , doch werden seine Werke auch von sogenannten "Russian Art- Investors" im Moskauer Galeriehandel ohne Preislimite gekauft.
Nach 1901 Ausbildung an der Kunstakademie Odessa und anschliessend Militärdienst, ab 1908 in München und ab 1909 in Paris, während des Ersten Weltkrieges wieder in Odessa, danach definitiv in Paris. Um 1920 war er bei den Dadaisten aktiv, später ging er seinen eigenen künstlerischen Weg und sein Stil ist interessant, eigenständig und speziell, wir denken daher, dass bei den Preisen seiner Werke noch viel "Luft" nach oben im Handel vorhanden ist.
Sein Spitzname war der "Cowboy vom Montparnasse", den Spitznahmen bekam er weil er oft seine Texanischen Cowboyhut trug, welcher er bei Filmaufnahmen für eine kleine Rolle geschenkt bekommen hatte, manchmal trug er zudem auch noch einen Revolver und ein Karohemd. Er galt als attraktiver Mann und war mit einem der schönsten und begehrtesten Pariser Modellen seiner Zeit liiert.
Sam Granovsky war eine zentrale Figur im goldenen Zeitalter der Bohème und Künstlerszene der 1920er und 30er Jahre im Montparnasse Quartier in Paris. Nebst der Malerei, Zeichnungen (meistens Akte und Tiere) aber auch Ölbilder (meist in der Tradition der russischen Malerei) modelte er auch als Aktmodell und war Hilfskellner und Bodenwischer im legendären Café de la Rotonde, wo u.a. Picasso und Modigliani ihren Kaffee getrunken haben und vor seiner Zeit Trotzki und Lenin Schach gespielt hatten. Während des 2. Weltkrieges blieb Granovsky in seinem geliebten Paris und wurde Opfer der Judenverfolgung, am 17.6.1942 wurde er von der französischen Polizei verhaftet und nach Drancy gebracht, von wo ihn die Nazi nach Auschwitz deportierten und ermordeten.

Die Zeichnung hat einen leichten Lichtrand einer frühren Rahmung und Randbeschädigungen (siehe Fotos), diese dürften aber unter einem Passepartout verschwinden - bei Zweifeln bitte vorbesichtigen -, der generelle Zustand im Bildbereich ist aber sehr gut. Der original Jugendstilrahmen war nicht echt vergoldet und wurde wegen Beschädigung entsorgt, dabei kam die rückseitige angefangene Tigerzeichnung zum Vorschein (siehe Foto). Wir sind von der Echtheit dieser Zeichnungen überzeugt und geben selbstverständlich eine Echtheitsgarantie gemäss AGB. Das lose Blatt wird ohne Rahmen verkauft.
Provenienz: Privatbesitz Schweiz.
Unterstes Foto hat eine höhere Auflösung.

Signiert, aber nicht datiert.

Format Bild ohne Randbereich : 44.5 X 60 cm!
Format Blatt : 49 X 63 cm!

Versand nur nach Vorauszahlung für 15.-

 
 

750,00 CHF

Produkt-ID: SGRA1  

inkl.MWST

 
 
Anzahl:   St