Sehr schöne Rötelzeichnung (Sanguine) auf Papier von
Antoniucci Volti eigentlich d’Antoniucci Voltigero 1.1.1915 Albano Laziale - 14.12.1989 Paris.

Weiblicher Akt, das Bild ist aber nicht bezeichnet. Ein typisches Werk von Volti, so beherrscht er doch die Kunst des Weglassens und des leeren Raumes in Perfektion.
Bedeutender französischer Bildhauer mit italienischen Wurzeln, er gilt in Frankreich als einer der wichtigsten Nachfolger von Rodin und Maillol. Die Auktionspreise für seine Skulpturen sind immer 5-stellig und auch die Zeichnungen kosten mehr als bei uns.

Ausbildung: 1928 l’École des arts décoratifs Niiza, 1932 l’École nationale supérieure des beaux-arts Paris.
Aus Deutscher Kriegsgefangenschaft wegen Krankheit zurück in Paris 1943, in Paris wurde sein Atelier während des ll Weltkrieges ausgebombt.
Ausstellungen: Ab 1947 Ausstellungen in verschiedenen Pariser Salons.
1946 erste Einzelausstellung Galerie Breteau.
Gründungsmitglied des Salon de la Jeune Sculpture.
1954 Biennale in Brüssel / 1955 Biennale Antwerpen.
1957 Museum Rodin in Paris
Vertreten in verschiedenen Sammlungen französischer Museen und mit Skulpturen im öffentlichen Raum in Paris / Nizza usw.

Die Zeichnung ist sehr schön erhalten, der echt vergoldete Rahmen hat etwas Absplitterungen, kann aber noch gebraucht werden.
Provenienz: Privatbesitz Schweiz.
Unterstes Foto hat eine höhere Auflösung.

Signiert, aber nicht datiert (ca. 50er - 60er Jahre) nicht bezeichnet.

Format Bild ca. : 27 X 38 cm
Format Rahmen : 30 X 40 cm

Versand nur nach Vorauszahlung für 15.-

 
 

390,00 CHF

Produkt-ID: Volti  

inkl. MWST

 
 
Anzahl:   St