Japanischer Farbholzschnitt (ukiyo-e) von
Kitagawa Utamaro um 1753 - 1806 (wohl Reprint 20. Jh.)

"Naniwa Okita betrachtet sich im Spiegel". Weltberühmter Holzschnitt! Eines der ganz wenigen Orginale befindet sich in The MET New York. Aus der Serie: Junge Frauen beim Makeup (ca. 1790-1795).
Dieser angebotene Holzschnitt ist ein relativ seltener Reprint aus dem 20. Jh.
Utamaro Kitagawa wählte manchmal Frauen von der Strasse, doch meistens portraitierte er Geishas (auch in diesem Fall) aus dem Vergnügungsviertel. Mit seinen Frauenportraits, die stark von der Realität der Japanischen Frau des 18. Jh. abwichen, kreierte dieser Künstler ein Schönheitsideal, welches bis heute die Japanische Kultur beeinflusst.
Der Künstler starb tragisch zwei Jahre nachdem er in Ungnade fiel, verhaftet und bestraft wurde, weil er einen ehemaligen Herrscher bei Vergnügungen mit fünf Geliebten (und seiner Ehefrau) auf einem Holzschnitt darstellte und die Zensurvorschriften verletzte.

Der Holzschnitt ist soweit sichtbar (wir haben nicht ausgerahmt) schön erhalten, der echt versilberte Rahmen ist etwas oxidiert, kann aber noch gut gebraucht werden.
Provenienz: Privatbesitz Schweiz.
Unterstes Foto hat eine höhere Auflösung.

Signiert.

Format Sichtgrösse im Passepartout : 25 X 37 cm
Format Rahmen : 36 X 49 cm

Versand nur nach Vorauszahlung für 15.-

 
 

110,00 CHF

Produkt-ID: JH1  

inkl. MWST

 
 
Anzahl:   St



Von diesem Künstler haben wir mehrere Bilder

Um von einem Bild zum nächsten zu kommen, benutzen Sie bitte die blauen Links rechts unten.
Um zur Katalogübersicht zurückzukommen, benutzen Sie bitte den „Zurück Button“ von Ihrem Browser.
Um zur Gesamtkatalogübersicht "Grafik Internationale Kunst" zu kommen benutzen Sie diesen Link.