Lithographie des Basler Meisters
Paul Basilius Barth 24.10.1881 Basel - 25.4.1955 Riehen

Abgebildet ist wohl seine Frau, doch nicht bezeichnet.
Barth ist einer der ganz wichtigen Erneuerer der Schweizer Malerei in der Zeit nach Böcklin und Hodler. Obwohl Sotheby's und Christie's seine Bilder regelmässig handeln, blieben seine Auktionswerte noch verhältnismässig tief.

Guter Eintrag im Online-Lexikon des SIK mit diesem Link

5 versteigerte Bilder von Christie's mit diesem Link

Werke in den Sammlungen des: Aargauer Kunsthaus; Kunstmuseum Basel; Museum Oskar Reinhart am Stadtgarten; Kunsthaus Glarus.
Gruppenausstellung im Kunsthaus Zürich im April 1911
Gruppenausstellung im Kunsthaus Zürich vom 13.1.1918 -6.2.1918
Gruppenausstellung im Kunsthaus Zürich vom 28.10.1923 - 25.11.1923
Ausstellung zu Zweit mit Wilhelm Gimmi im Kunsthaus Zürich vom 7.4.1938 - 8.5.1938
Einzellausstellungen in der Kunsthalle Basel 1942 und 1956

Das Blatt ist in einem für das Alter guten Zustand. Der echt vergoldete Rahmen hat Bereibungen.
Provenienz: Auflösung einer grossen privaten Zürcher Kunstsammlung.

Signiert, aber nicht datiert. Nummeriert 144 / 900.

Format Blatt ca. : 32 X 39 cm
Format Rahmen : 35.5 X 42.5 cm

Versand nur nach Vorauszahlung für 15.-

 
 

40,00 CHF

Produkt-ID: PBB1G  

inkl.MWST

 
 
Anzahl:   St



Von dieser Künstlerin haben wir mehrere Bilder

Wir haben auch Originale von Paul Barth mit diesem Link (mehrere Bilder, Link nur zu Bild 1)