VERKAUFT

Sehr grosse originale Kohle- Pastell Zeichnung von
Eugène Burnand 30. August 1850 in Moudon - 4. Februar 1921 in Paris.

Kommissionsverkauf

Original Kohle- Pastell-Zeichnung auf Papier. Kohlezeichnung mit anschliessender leichter Kolorierung mit Pastellkreide. Gerahmt hinter Glas.
Rückseitig betitelt: "Der reiche Mann und der arme Lazarus".
Die technische Ausführung der Kohlezeichnung ist fantastisch!

Eugène Burnand hat in der Westschweiz einen Stellenwert fast wie Hodler.
Er hat ein eigenes Museum in Moudon und ist weltberühmt.
Werke sind unter anderem im Musée d'Orsay und Musée Louvre in Paris, sowie im Musée Cantonal des Beaux-Arts Lausanne. Zudem befinden sich Werke im Besitz des Kanton Wadt und der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Dazu kommen diverse weitere Museen in der Schweiz und Frankreich und anderen Ländern.
Darstellungen auf alten Schweizer Banknoten.
In Frankreich erhielt er zu Lebzeiten diverse Preise und hatte viele Ausstellungen z.B. im Grand Palais Paris, Weltausstellung, Mitglied der Ehren- Legion.

Der Zustand der Zeichnung ist sehr schön und unbeschädigt. Das Glas spiegelt etwas bei den Fotos.
Nicht datiert ev. auch schon 20. Jh.
Der Rahmen wird dem Käufer kostenlos überlassen.
Provenienz: Privatbesitz Schweiz.

Mehr zu Leben und Werk von Eugène Burnand findet man in diversen Quellen. Ein Lexikonartikel erhalten Sie direkt mit diesem LINK beim SIK

Link zum Historischen Lexikon der Schweiz

Link zum Museum E. Burnand

Die Signatur ist etwas versteckt bei der Treppe (siehe Foto).

Format nur Bild : 40 X 70 cm !!
Format Rahmen : 58 X 84 cm

Kein Versand, nur abholen in 8001 Zürich.

VERKAUFT

 
 

1.000,00 CHF

Produkt-ID: EB1  

inkl.MWST

 
 
Anzahl:   1



VERKAUFT

Von diesem Künstler haben wir mehrere Bilder

Um von einem Bild zum nächsten zu kommen, benutzen Sie bitte die blauen Links unten rechts.
Um zur Katalogübersicht zurückzukommen, benutzen Sie bitte den „Zurück Button“ von Ihrem Browser.
Um zur Gesamtkatalogübersicht "Malerei von Schweizer Künstlern des 19. Jh." zu kommen, benutzen Sie bitte diesen Link.