Aquarell auf Karton von
Gustav Adolf Gamper 10.9.1873 Trogen - 8.3.1948 Zürich

Rückseitig bezeichnet mit "Kirche aus Sardinien"
Gamper war Dichter und Poet, Maler und Musiker (Cello). Hermann Hesse lernte von ihm das Aquarellmalen.

Werke im Museum zu Allerheiligen Schaffhausen.

Link zur Literapedia Bern (Uni Bern)

Schöne fast perfekte Erhaltung, lediglich ein kleiner Fleck am oberen Rand (siehe Fotos).
Ohne Rahmen.
Provenienz: Zürcher Kunsthändler.

Monogrammiert und datiert 1911 und rückseitig nochmals bezeichnet als Werk von Gustav Gamper.

Format Bild : 33 X 41 cm

Versand nur nach Vorauszahlung für 15.-

 
 

95,00 CHF

Produkt-ID: GAG1  

inkl.MWST

 
 
Anzahl:   St



Von diesem Künstler haben wir mehrere Bilder

Um von einem Bild zum nächsten zu kommen, benutzen Sie bitte die blauen Links rechts unten.
Um zur Katalogübersicht zurückzukommen, benutzen Sie bitte den „Zurück Button“ von Ihrem Browser.
Um zur Gesamtkatalogübersicht "Malerei Schweizer Künstler des 20. Jh." zu kommen, benutzen Sie diesen Link.