VERKAUFT

Ölbild von
Hans Konrad Sturzenegger 1875 Zürich - 1943 Zürich

Schönes impressionistisches Ölbild auf Malkarton. Gemalt vom berühmten Zürcher und Schaffauser Maler Hans Sturzenegger.

Nicht weiter bezeichnet, aber es handelt sich um eine Uferlandschaft des Rheins in der Nähe von Schaffhausen.
Nicht datiert (ca. 1930).

Der wertvolle Stuck-Rahmen wird kostenlos abgegeben. Er hat Reparaturstellen, die aber nicht stören. Das Bild ist in sehr schöne Erhaltung.

Sturzenegger stammte aus einer wohlhabenden Schaffhauser Unternehmerfamilie, was ihm den Besuch der Karlsruher Kunstakademie ermöglichte. Nach Abschluss seines Studiums kehrte er in seine Geburtsstadt zurück und richtete sich im Haus Belair ein Atelier ein. Das kleine malerische Schloss, welches in der Randenstrasse 65 gelegen ist und in dem sich heute die Jugendherberge von Schaffhausen befindet, wurde zum Mittelpunkt eines Künstlerzirkels. Sturzenegger unterhielt Kontakte zu Hermann Hesse und dem ihn umgebenden Künstlerkreis von Gaienhofen am Bodensee. U. a. verkehrte auch der Maler Ernst Kreidolf im Haus Belair.
Die Freundschaft zu Hermann Hesse blieb auch nach dessen Übersiedlung nach Montagnola im Tessin sehr intensiv. Es wurde ein intensiver Briefwechsel geführt, wiederholt besuchte Sturzenegger den Dichter und portraitierte ihn. Hesse wiederum portraitierte Sturzenegger auf literarische Weise in seinem Roman Roßhalde, indem er der Figur des Malers Veraguth gewisse Züge Sturzeneggers verlieh. 1911 unternahm Sturzenegger gemeinsam mit Hesse eine Reise nach Indien. Sie führte die beiden Künstler über Sri Lanka, Malaysia, Singapur (wo die Familie Sturzeneggers unternehmerisch tätig war) bis nach Sumatra. Auf der Reise verfasste Hesse zahlreiche Aufzeichnungen, Gedichte und Erzählungen, die, durch Zeichnungen und Aquarellen von Sturzenegger ergänzt, 1913 als Sammelband erschienen.
1943, kurz nach seiner Rückkehr von einem Besuch Hesses in Montagnola, verstarb Sturzenegger in Zürich. Das Haus Belair ist seit 50 Jahren Jugendherberge.[1]
Quelle Wikipedia

Werke: Schaffhausen, Museum zu Allerheiligen; Kunstmuseum Winterthur; Winterthur, Museum Oskar Reinhart am Stadtgarten; Kunsthaus Zürich.

Link zum Online- Lexikon des SIK

Buch im NZZ- Verlag:

Direkter Link zur kurz Zusammenfassung des Buches

Monogrammiert H St, garantiert echt.

Format Bild : 33 X 44 cm
Format Rahmen: 48 X 60 cm

Kein Versand, nur abholen in 8001 Zürich.

VERKAUFT

 
 

800,00 CHF

Produkt-ID: Hst1  

inkl.MWST

 
 
Anzahl:   St



VERKAUFT