Kleine Gouache auf Aquarellpapier von
Otto Hans Spreng 18.9.1877 Langenthal - 13.10.1960 Luzern

Sehr schön gemaltes Selbstportrait (nicht datiert doch geschätzt zwischen 1910 -1920) von Otto Spreng.
Nur monogrammiert, doch mit Echtheits-Garantie gemäss AGB.
Otto Spreng ist nach wie vor bei Innerschweizer und speziell bei Luzerner Sammlern beliebt und gesucht.
Bekannt ist er für seine langjährige Lehrtätigkeit an der Kunstgewebeschule in Luzern und seine Fassadenmalerei in der Altstadt von Luzern. Er war über 30 Jahre Lehrer für dekoratives Malen, graphisches Zeichnen, Materialkunde und Stillehre.
Das Handwerk hat er schon in der Lehre zum Dekorationsmaler gelernt und der Einfluss der französischen Impressionisten kam mit seinen Studienjahren in Paris dazu.

Jubiläumsausstellung / Einzelausstellung Kunstmuseum Luzern 18.1.1953 - 14.2.1953
Gedächtnisausstellung/ Einzelausstellung Kunstmuseum Luzern 10.12.1961 - 14.1.1962

Link zur informativen Homepage von Otto Spreng

Link zur "Kunstbreite"

Perfekte Erhaltung, das Blatt war nie gerahmt und wird ohne Rahmen verkauft.
Provenienz: Schweizer Privatbesitz.

Nicht signiert, aber mit Echtheitsgarantie gemäss AGB.

Format Bild/Blatt : 17 X 23 cm

Versand nur nach Vorauszahlung für 15.-

 
 

135,00 CHF

Produkt-ID: OSPR1  

inkl.MWST

 
 
Anzahl:   St



Von diesem Künstler haben wir mehrere Bilder

Um von einem Bild zum nächsten zu kommen, benutzen Sie bitte die blauen Links rechts unten.
Um zur Katalogübersicht zurückzukommen, benutzen Sie bitte den „Zurück Button“ von Ihrem Browser.
Um zur Gesamtkatalogübersicht "Malerei Schweizer Künstler des 20. Jh." zu kommen, benutzen Sie diesen Link.