Sehr schönes seltenes Architektur Aquarell von
Julius Jakob Stadler 8.8.1828 Zürich - 27.11.1904 Lauenen

Nicht bezeichnet.
Typisches Architektur Aquarell des ETH Professors und Architekten Stadler.
Professor für Landschaftszeichnen, Ornamentik und Stillehre an der Architektur Fakultät der ETH Zürich (38 Dienstjahre).

1883-1888 Präsident der Zürcher Künstlergesellschaft
1868-1869 Präsident des Schweizer Ingenieur- und Architekten Vereins

Das Architektur Motiv ist nicht bezeichnet und auch nicht datiert, doch 19. Jh..
Stadler liebte die Toskana und unternahm diverse Exkursionen mit seinen Studenten in diese Gegend. Er war der Meinung, dass jeder Hinterhof der Toskana ein Meisterwerk von Garten- und Bauarchitektur darstellt und so liegt es nahe anzunehmen, dass auch dieses Bild in der Region Florenz entstanden ist.
Stadler war eng mit Professor Semper und mit dem Maler Rudolf Koller befreundet.
Das Aquarell ist eine seltene Trouvaille für einen Kenner!

Das Aquarell ist für sein Alter in einem hervorragenden Zustand, der echt vergoldete Rahmen hat etwas Bereibungen kann aber noch gebraucht werden. Es hat etwas Reflexionen vom Glas bei den Fotos .
Provenienz: Berner Händler.
Unterstes Foto hat eine höhere Auflösung.

Signiert, aber nicht bezeichnet und nicht datiert.

Format Blatt : 23.5 X 27.5 cm
Format Rahmen : 39 X 45 cm

Versand nur nach Vorauszahlung für 15.-

 
 

150,00 CHF

Produkt-ID: STAD1  

inkl.MWST

 
 
Anzahl:   St



Von diesem Künstler haben wir mehrere Bilder

Um von einem Bild zum nächsten zu kommen, benutzen Sie bitte die blauen Links unten rechts.
Um zur Katalogübersicht zurückzukommen, benutzen Sie bitte den „Zurück Button“ von Ihrem Browser.
Um zur Gesamtkatalogübersicht "Malerei von Schweizer Künstlern des 19. Jh." zu kommen, benutzen Sie bitte diesen Link.