VERKAUFT

Interessantes Ölbild auf Leinwand von
August Frey 24.11.1912 Hochdorf - 4.8.1998 Böschenroth
Ehemann der Malerin Anni Frey

Das Bild zeigt das Parlament in Buenos Aires (nicht bezeichnet).
Ausbildung an der Kunstgewerbeschule Luzern und an der Académie Julian in Paris.
August Frey gilt im Kunsthandel oft als Luzerner Maler, er hat aber in verschiedenen Städten in der Schweiz und Europa gemalt und gelebt.
Ein typisches, sehr schönes Nachlassbild. Der Künstler konnte sich wohl nicht von seiner Reiseerinnerung aus Argentinien trennen.

August Frey bei Wikipedia

August Frey im Online-Lexikon des SIK

Link zur Online- Dokumentation über die grosse Ausstellung von Werken von Anni und August Frey im Kunstmuseum Luzern vom 30.10.1966 - 27.11.1966.

Teilnahme an der Eröffnungsausstellung/Gruppenausstellung des Kunstmuseum Luzern 1934.
Einzelausstellung im Kunstmuseum Luzern vom 2.2.1941 - 2.3.1941
Einzelausstellung Museum Strauhof Zürich vom 6.9.1955 - 25.9.1955.

Das Gemälde ist uneben an den Rändern, dieser Schaden muss aus der Entstehungszeit in Argentinien stammen, denn er wurde so gut als möglich vom Künstler kaschiert. Es stört kaum und würde auch weitgehend unter einer zukünftigen Rahmung verschwinden. Bei Zweifeln, bitte vorgängig besichtigen. Die Leinwand ist auf einen Keilrahmen aufgespannt, aber ohne Bilderrahmen.
Provenienz: Schweizer Nachlassverkauf von August Frey Bildern.
Unterstes Foto hat eine grössere Auflösung.

Signiert und datiert 1973.

Format Bild : 50 X 60 cm

Versand nur nach Vorauszahlung für 15.- oder für 35.-SFR. Der Versand für 15.- ist nur mit einer riskanten Verpackung möglich, da das Bild fast Sperrgutgrösse erreicht. Besser ist Sperrgutversand für 35.-, oder abholen in 8001 Zürich.

VERKAUFT

 
 

200,00 CHF

Produkt-ID: AUFRY2  

inkl. MWST

 
 
Anzahl:   St



VERKAUFT

Von diesem Künstler haben wir mehrere Bilder

Um von einem Bild zum nächsten zu kommen, benutzen Sie bitte die blauen Links rechts unten.
Um zur Katalogübersicht zurückzukommen, benutzen Sie bitte den „Zurück Button“ von Ihrem Browser.
Um zur Gesamtkatalogübersicht "Malerei Schweizer Künstler des 20. Jh." zu kommen, benutzen Sie diesen Link.