Sehr grosse Lithographie von
Horst Lemke 30.6.1922 in Berlin - 10.5.1985 in Brione

Den Titel kennen wir nicht, in einer vergangenen Auktion war eine typengleiche Lithographie mit: "mechanisch betriebene Hampelfrauen" bezeichnet.
Ein typisches Werk dieses Deutschen Illustrators und Grafikers, der lange im Tessin gelebt hat.
Seine Lithographien sind nicht häufig im Handel und von Grafik-Sammlern sehr gesucht.

Biographie bei Ticinarte mit diesem Link

Guter Eintrag bei Wikipedia mit diesem Link

Das Blatt ist schön erhalten, doch man kann erahnen, dass beim Passepartoutrand ein Lichtrand entstanden ist, wir haben aber nicht ausgerahmt und das Blatt überprüft. Der Rahmen ist teilweise versilbert, äusserst geschmackvoll und noch gut erhalten, er alleine ist 200.- wert. Eine grosse interessante und seltene Grafik mit top Rahmen für unter 100.-!
Provenienz: Zürcher Antiquitätenhändler / Schweizer Nachlass.
Unterstes Foto hat eine höhere Auflösung.

Signiert, aber nicht datiert, zudem mit HC (hors commerce) bezeichnet, ein Künstler Exemplar, welches Lemke verschenkt hat.

Format Sichtgrösse im Passepartout : 48 X 62 cm!
Format Rahmen : 72 X 90 cm!

Ein Versand ist mit diesem grossen Glas nicht möglich, das Bild muss in 8001 Zürich abgeholt werden

 
 

85,00 CHF

Produkt-ID: LEM1  

inkl.MWST

 
 
Anzahl:   St